Masaryk - Universität Brünn
Pädagogische Fakultät
Lehrstuhl für Sonderpädagogik
 
 


 
 

und
 

die Europäische Initiative EQUAL

veranstalltet

zum Europäischen Jahr

der Menschen mit Behinderung

Internationale Konferenz zum Thema
 
 

Benachteiligte Personen
auf dem Arbeitsmarkt im Kontext
der nationalen und europäischen Zusammenarbeit


 
 
 

4.- 6. 9. 2003
Tschechische Republik
Brünn




 
Grundinformationnen
Die internationale Konferenz zum Thema „Benachteiligte Personen auf dem Arbeitsmarkt im Kontext der nationalen und europäischen Zusammenarbeit“ ist mit der finanziellen Unterstützung des Europäischen Fonds der europäischen Initiative EQUAL veranstalltet, die sich um die Verbesserung und Erhöhung der Beschäftigung bemüht.

Zum Hauptziel der Initiative ist die Unterstützung von dem gleichwertigen Zutritt zur Beschäftigung, Entwicklung und Kontrolle der Prozesse, die die Diskriminierung und die Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt mindern können.

Im Jahre 2001 hat diese Initiative auch die Tschechische Republik beigetreten. Die Initiative EQUAL ist in der Tschechischen Republik aus den Mitteln des Programms PHARE und Arbeitsministeriums finanziert, das für ihre Realisation verantwortlich ist. Die Initiative EQUAL ist im Prinzip der Unterstützung von konkreten Projekten verankert. Das Projekt aus der europäischen Initiative EQUAL hat auch der Lehrstuhl für Sonderpädagogik an der Masaryk-Universität Brünn gewonnen.

Zum Ziel dieses Projekts ist die Bildung einer effektiven Überwachungsgruppe auf Prinzip von Entwicklungspartnerschaften, die das Ziel erreichen würde, Beratungsinstitutionnen aus dem Bereich von Schulwesen, Gesundheitswesen und sozialen Ange-legenheiten zu verbinden. Das alles auf Grund der Unterstützung der Beschäftigung von Personen mit Gesundheitsbenach-teiligung auf dem geöffneten Arbeitsmarkt in der Stadt Brünn.

Die Teilnahme an der Konferenz haben auch unsere Auslandspartner im Projekt EQUAL aus den Niederlanden, Deutschland und Österreich bestätigt, die mit uns die Problematik der Durchsetzung von Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt lösen.

Zum Ziel der internationalem Konferenz ist die Analyse der Übergangsphase der Schüler und Studenten in die Arbeit im internationalen Kontext, aus der Sicht der staatlichen und nichtstaatlichen Organisationnen, die sich mit der Problematik der Gesellschafts- und Arbeitsdurchsetzung der Sonderschulabsolventen befassen.

Der Hauptverhandlungstag ist den 4. 9. 2003.

Am Vormittag findet die Verhandlung im Plenum statt, zum Schwerpunkt der Konferenz werden die Wahlsektionen am Nachmittag, die je nach dem Beitragsabsicht konzipiert werden. In den Sektionnen gibt es genug Gelegenheiten, sich die Stellungen in bestimmter Problematik auszutauschen.

Am 5.9. 2003  können  Sie  manche Einrichtungen nach Ihrem Wunsch und Interesse besuchen (äußern  Sie sich bitte in Ihrer Anmeldung). Am 6.9. 2003 findet die TCA Sitzung von 9:00 bis 12:00 Uhr statt.

Die Interesse der Konferenz ist durch ihr Ziel bestimmt. Wir erwarten Ihre Anmeldungen zur aktiven Teilnahme an dieser Konferenz zusammen mit der im Word bearbeiteten Fassung ihres Beitrags auf einer Diskette und auch in gedruckter Form bis 15.4. 2003. Bitte halten Sie diesen Termin ein, das Sammelbuch sollte schon an der Konferenz zur Verfügung gestellt werden.

Archivovana verze z webu KSpecPed PdF