•  
 

Kunsterziehung

Dieser Bereich dient für Studenten des Doktoratsstudiums im Unterrichtsfach Kunsterziehung. Hier finden Sie konkrete Informationen zu diesem Unterrichtsfach

    Promotionsstudium Spezialisation in der Pädagogik „Kunsterziehung“ – Standarddauer  von 3 Jahren, Vollzeit-und kombinierter Form mit gültiger Akkreditierung bis 31.12.2019 (Entscheidung MŠMT ČR vom 15. 7. 2011, Akt. Nr.: 21 734/2011-M3). Es wird auf Deutsch unterrichtet.

    Vorsitzender des Fachvorstand „Kunsterziehungist Prof. PaedDr. Radek Horáček, Ph.D.

    Dissertationsarbeit

    Das Ziel des Promotionsverfahrens ist die Vorlegung der Dissertationsarbeit, die gemäß dem § 47 des Hochschulgesetzes „die Fähigkeit und Bereitschaft zur selbständigen Arbeit im Bereich Forschung oder Entwicklung oder zur selbständigen theoretischen und schöpferischen Tätigkeit erweist.“

    Forschungsthemen für Dissertationsarbeiten

    • Die Persönlichkeit und die Fachkompetenzen des Pädagogen in der Galerie
    • Die Rolle der elektronischen Medien im Prozess der Kunstvermittlung
    • Die Galerietätigkeit im Mitteleuropa
    • Die Symbole in der Kinderkunst und in den Kunstwerken der Moderne
    • Das Kunstwerk und die Schöpfungskraft in der Kunsterziehung der behinderten Jugend
    • Visuelle Kommunikation und die Postmoderne
    • Die Bedeutung und Position des beweglichen Bildes in „Kunsterziehung“
    • Das Zeitphänomen in der bildenden Kunst und Kunsterziehung
    • Sprache, Code und Zeichen in der Entwicklung der synkretischen Wahrnehmung
    • Die Persöhnlichkeit und Aktivitäten des Pädagogen in der Galerie

    Pflichten der Studierenden während des Studiums

    1) Teilnahme an Konferenzen oder Seminaren im In- oder Ausland (mindestens 3)

    2) Begutachtete Publikationen in Fachzeitschriften (mindestens 3 Artikel)

    3) Veröffentlichung der Dissertationsarbeit oder einer Studie zum Thema in einem   Fachzeitschrift

    4) Teilnahme am Unterricht (praktischer und theoretischer Unterricht im Institut für Kunsterziehung, der Ausbildung und Qualifikation des Doktoranden entsprechend) und weitere Fachtätigkeit je nach Bedarf des Institutes – z.B. Organisation von Konferenzen, Leitung der studentischen Projekte, Kuratorentätigkeit, Organisation der Ausstellungen usw. 

    Mitglieder des Fachvorstandes

    prof. PaedDr. Radek Horáček, Ph.D., PdF MU
    doc. PaedDr. Hana Stehlíková Babyrádová, Ph.D., PdF MU
    prof. PaedDr. Jaroslav Brožek, CSc, Ústí n.Labem
    prof. PaedDr. Jiří David, CSc, PdF UJEP
    doc. PhDr. Marie Fulková, Ph.D., PdF UK
    prof. PhDr. Zdeněk Helus, DrSc, PdF UK
    doc. PhDr. Lefteris Joanidis, PdF MU
    prof. PhDr. Pavel Machotka, Ph.D., Dr.h.c, Itálie
    prof. Mgr. Miloš Michálek, PdF UJEP
    doc. PhDr. Hana Myslivečkova, CSc, PdF UP
    prof. PhDr. Evžen Řehulka, CSc. PdF MU
    doc. PaedDr. Jan Slavík, CSc, PdF ZČU
    doc. PaedDr. Pavel Šamšula, CSc, PdF UK
    doc. ak.mal. Ivan Špirk, PdF UK
    PhDr. Stanislav Stech, CSc, PdF UK
    doc. PhDr. Tomáš Vlček, CSc, Praha